Ab 2019 ist das Spielmobil auch mit der neuen mobilen Grünholzwerkstatt unterwegs. In der Grünholzwerkstatt arbeiten Kinder mit frisch geschnittenem Holz, dem sog. Grünholz. Hierfür benutzen sie unterschiedliche Werkzeuge, wie Schnitzmesser, Ziehmesser, Spaltklinge, Sägen, Drechseleisen, Handbohrer usw. Die Werkzeuge sind scharf und hochwertig. Neben den Werkzeugen kommen auch unterschiedliche Arbeitsgeräte wie Ziehböcke und eine Wipp-Drehbank zum Einsatz, die überwiegend selbst gebaut sind.

Unter Anleitung lernen die Kinder den sicheren Umgang mit den zur Verfügung gestellten Werkzeugen und Arbeitsgeräten. Nach der allgemeinen Einführung und wenigen Pflichtübungen können sie frei entscheiden, woran sie arbeiten möchten.

Was in der Werkstatt an Werkstücken entsteht ist abhängig von Alter, Fertigkeiten und Fähigkeiten der Kinder. Im Vordergrund stehen die Erfahrungen, die gemacht werden, das erworbene Wissen und die erlernte Fertigkeit. Grundsätzlich sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Die mobile Grünholzwerkstatt ist ein Projekt des Spielmobils Mannheim, das durch die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg, eine Unterstiftung der Baden-Württemberg Stiftung, und Die Wiedeking Stiftung im Rahmen des Programms „Die Zukunft in die Hand nehmen – Innovative Werk!statt für Kinder“ gefördert wird.

Neben der Osterfreizeit bietet die mobile Grünholzwerkstatt 5 Termine im Rahmen der Agenda Aktion für jeweils 12 Kinder im Alter von 10-14 Jahren an:
Do.,   16.05., 15 – 18 Uhr
Sa.,   18.05., 10 – 13 Uhr
Fr.,    06.09., 11 – 14 Uhr
Sa.,   19.10., 10 – 13 Uhr
Do.,   24.10., 15 – 18 Uhr

Anmeldungen sind möglich ab April 2019.

Kontakt:
Boris Flockerzi
boris.flockerzi@mannheim.de
0621/293-1822-13

X