Eine außergewöhnliche Zirkusschule stellt sich vor
Haaalloooooo!!!

Haaalloooooo!!!

Integration gelingt immer dann, wenn Menschen ohne Migrationshintergrund es als selbstverständlich ansehen, mit Migranten und Migrantinnen gemeinsam zu leben und zu arbeiten. Dieses Denken sollte bereits im Kindesalter gefördert werden.

Spielmobil Mannheim

Das Spielmobil Mannheim besteht seit 1978 als eine Einrichtung der Stadt Mannheim – Fachbereich Kinder, Jugend und Familie.

Der Kinder- und Jugendzirkus “Trolori” wurde im März 2000 vom Spielmobil Mannheim in der zentralen, von der Diakonie geführten Asylbewerberunterkunft, gegründet. Weitere Aktionen und Projekte des Spielmobils sind: Stadtteileinsätze, Luisenstadt – Kinder bauen ihre Stadt, Pfingst- und Sommerferienspiel, Kooperationen mit Schulen – Schule im Grünen, Mitwirkung bei der Vesperkirche (Waldhof), Sonderaktionen wie Neujahrsempfang und Kinderspektakel und Kooperationen mit Jugendhäusern.

Geschichte

Nachdem der Zirkus ‚Trolori’ gegründet war, trainierten Kinder von Asylbewerbern ab sechs Jahren regelmäßig zweimal wöchentlich in den Räumen (Cafeteria) des Heimes.

Um den Integrationsgedanken zu verfolgen, kamen ab 2001 Kinder aus dem Stadtgebiet Mannheim, sowie aus der Wilhelm-Busch-Schule (Förderschule) dazu. Somit ist ‚Trolori’ der erste und einzige feste Kinderzirkus in Deutschland, der mit dieser Zielgruppe arbeitet.

In der Regel trainieren durchschnittlich 26 Kinder unter Anleitung von zwei bis vier Trainerinnen und Trainern verschiedene Zirkusdisziplinen.

Im Januar 2014 veränderte sich die Bewohnerstruktur in der zentralen Asylbewerberunterkunft. Familien mit Kindern bekamen im gesamten Stadtgebiet Wohnungen und konnten nicht mehr in den Zirkus kommen. Da viele Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund in den umliegenden Stadtteilen Neckarstadt, Jungbusch und Innenstadt leben, wollen wir diese Kinder durch das Angebot des Zirkus ‚Trolori’ anprechen, damit sie unsere neue Artistinnen und Artisten werden.

Trolori – AufführungenModeration_1

Gemeinsam mit den Kindern entwickeln wir alle zwei bis drei Jahre eine eigene Vorstellung, die immer in eine Geschichte eingebunden ist. Dazu werden Charaktere und Bewegungen ausgearbeitet und in Theaterworkshops choreographisch einstudiert.

Auf diese Weise bekommen die Artistinnen und Artisten die Möglichkeit, ihre Geschichten und ihre erworbenen Fertigkeiten vor einem großen Publikum aufzuführen.

So entstanden die eigenen, sehr erfolgreichen Produktionen „Geburtstag beim Sultan“, „Im Zauberwald“, „Trines Farbenreise“, „Einkaufsparadies KAUFHÖLLE“ und das „Verhexte Haus“.

Mit unserer Zirkusschule nahmen wir bereits an sechs Zirkusfestivals teil (2002 und 2008 – “Stadt-Land-Zirkus” in Mannheim, 2003, 2005, 2007, 2013 und 2015 – Zirkusfestival “Aladin” in Mannheim) und besuchten auch Zirkusconventions im In- und Ausland (Karlsruhe, Nürnberg, Lublin/ Polen).

Neben großen Shows hatte der Zirkus “Trolori” auch viele kleinere Auftritte bei Straßenfesten, Sonderveranstaltungen, beim Mannheimer Neujahrsempfang, Kinderspektakel und bei vielen anderen Aktionen des Jugendamtes.

Sonderaktionen
Trolori auf Ausflug im Wald

Trolori auf Ausflug im Wald

Und auch sonst gibt es bei uns eine Menge zu erleben. Ausflüge und Zirkusfreizeiten, besondere Workshops und der Austausch mit anderen Zirkusgruppen gehören mit zum Standard des Zirkus ‚Trolori’. Somit wird nicht nur das Selbstbewusstsein gestärkt, sondern auch das Wachstum des Gemeinschaftsgefühls in der Gruppe gefördert.

Das Zirkus-TrainingAkrobatik_2_bearb

Zurzeit können wir folgende Disziplinen anbieten: Akrobatik, Devilstick, Diabolo, Fächer, Hula Hoop, Jonglieren mit Tellern, Tüchern, Bällen und Keulen, Kugellauf, Lauftrommel, Rola Bola, Seillauf und Seilspringen.

Die Kinder werden nicht nur in den einzelnen Disziplinen angeleitet, sondern auch pädagogisch begleitet und beraten.

Pädagogische Zielsetzung

“WIR STÜTZEN UND WIR SCHÜTZEN UNS. TROLORI IST GUT.”

  • Interkultureller Austausch, das Kennenlernen verschiedener Kulturen
  • Den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bieten, sich innerhalb einer Gemeinschaft kennen und schätzen zu lernen
  • Positive Verstärkung bei gemeinsamen Auftritten
  • Vorurteile abbauen und das neue Bild nach außen demonstrieren / darstellen
  • Erlernen von Respekt und Toleranz gegenüber Kindern und Jugendlichen aus unterschiedlichen kulturellen und sozialen Hintergründen
Warum Kinderzirkus?
  • Gesunde körperliche Entwicklung und Entfaltung sowie Körperwahrnehmung in den Bereichen Beweglichkeit, Ausdauer, Balance, Koordinationsvermögen und Gelenkigkeit
  • Erlernen von künstlerischen und handwerklichen Techniken als individuelle Ausdrucksform
  • Übernahme von Verantwortung – auch altersübergreifend: Kleine lernen von Großen und umgekehrt, Jugendliche übernehmen schrittweise Verantwortung bis hin zum_r Nachwuchstrainer_in
  • Teamfähigkeit bei der Planung und Realisierung von Zirkusnummern und Vorstellungen durch Entwicklung von Kommunikationsstrukturen, denn Zirkusarbeit ist immer Gemeinschaftsarbeit
  • Steigerung der Konfliktfähigkeit und gemeinsames Erarbeiten von Lösungsstrategien
  • Erhöhte Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Genderkompetenzen: Erweiterung der individuellen Perspektiven und Handlungsspielräume durch Veränderung geschlechtsbezogener Rollenzuweisungen
  • Ausleben von Emotionen durch Improvisieren und Spielen von Situationen
  • Verminderung von Lernstress und Prüfungsangst durch ständiges Erlernen von neuen Techniken und Methoden, sowie öffentliches Auftreten
TeilnahmeTrolori_Gruppenbild_2_bearb

Die Teilnahme an der Zirkusschule ‚Trolori’ ist für ALLE Kinder ab sieben Jahren kostenfrei möglich, unabhängig von Nationalität, Hautfarbe und Religion.

Die einzige Bedingung ist die regelmäßige Teilnahme am Training.

Anmeldung

Spielmobil Mannheim
Michel Nied
Ölhafenstr. 12 -18
68169 Mannheim
Tel.: 0621-293 7754
E-mail: spielmobil@mannheim.de

Veranstalter:

Fachbereich Kinder, Jugend und Familie – Jugendamt
Abteilung Jugendförderung
Spielmobil
D 7, 1-2
68159 Mannheim
Tel.: 0621-2933653

X